Stephan Spitzer Atelier für Medizinische Illustration
    Offene OPs
    Kontakt etc.
    Postkarten

 
 
 
Vita Jahrgang 1960, Ausbildung zum Bühnenmaler,
Ausbildung und 2 Jahre Tätigkeit als Rettungssanitäter,
12 Semester Abendschule der Staatlichen Hochschule
für Bildende Künste Frankfurt (Städelschule).
Währenddessen 4 Semester Studium der Anatomie
(Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt)
und Arbeit als OP-Pfleger (Nord-West-Krankenhaus Frankfurt).
Erste Medizinische Illustrationen.
Ab 1988 Ausbildung zum Medizinischen Illustrator
bei Prof. Gerhard Spitzer, enge Zusammenarbeit bis 1998.
Ab 1993 Verwendung digitaler Techniken.
 
Metier Insgesamt nunmehr über 30 Jahre Illustrations-Erfahrung
exklusiv auf den Gebieten der makroskopischen und
mikroskopischen Anatomie; der offenen, minimalinvasiven,
laparoskopischen und robotischen Chirurgie; der Physiotherapie,
der inneren Medizin, Physiologie, Pharmakologie usw. usf.
Sprich: der didaktisch-visuellen Aufbereitung aller Gesundheits-
(und Krankheits-)Themen, entweder fokussiert innerhalb der
Fachgebiete spezialisierter Mediziner und anderer Experten,
oder auch leicht verständlich für Patienten und Laien.
 
Arbeitsweise Der Hauptteil der Illustrationen entstand bzw. entsteht nach
eigenen Foto-, Zeichen- und Entwurfsarbeiten während
der Operationen oder unmittelbar an anatomischen und
pathologischen Präparaten (Operationssäle, anatomische-,
gerichtsmedizinische- und pathologische Institute).
Ein weiterer Teil der Arbeiten entstand bzw. entsteht nach
Fotovorlagen, OP-Videos oder Skizzen/Textmanuskripten
der Autoren bzw. detailliertem "Briefing" der Agenturen.
Dabei helfen mehr als 30 Jahre Berufserfahrung, die
entsprechenden medizinischen Fachkenntnisse und eine
umfangreiche medizinisch-anatomische Bibliothek.

Bei weitergehenden Fragen habe ich das große Privileg, auf
ein Netzwerk spezialisierter Wissenschaftler und Fachärzte
zurückgreifen zu können, deren Fachwissen, Kompetenz und
Erfahrung für mich seit Jahren von unschätzbarem Wert ist.
Für ihre kenntnisreichen Beratungen danke ich insbesondere:
 
Beraterteam Prof. Dr. Walburgis Brenner, Mainz
(Molekulare Zellbiologie und Regenerative Medizin)

Christiane Weber-Hanson, Frankfurt am Main
(Gynäkologie, gynäkologische Chirurgie)

Dr. Olaf Bahlmann, Frankfurt am Main
(Anatomie)

Dr. Constantin Berger, Würzburg
(Biomedizin, Molekularbiologie, Regenerative Medizin)

PD Dr. Rolf Gillitzer, Darmstadt
(Urologische Chirurgie, Laparoskopie und Robotische Chirurgie)

Prof. Dr. Fridun Kerschbaumer, Frankfurt am Main
(Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Rheumachirurgie)

Hans Röderich, Hofheim
(Kardiologie, Innere Medizin)

Prof. Dr. Raimund Stein, Mannheim
(Kinder- und Jugendurologie, Rekonstruktive Chirurgie)

Dr. Christoph Zink, Berlin
(etliche naturwissenschaftliche Fachthemen, Didaktik)
 
Techniken Konventionelle Techniken: Federzeichnungen, Bleistift, Buntstift, Aquarell, Airbrush.
Digitale Techniken: Reinzeichnung, Nachbearbeitung, Montage, Vektorgrafik,
Layout, Typographie/Beschriftungen und allgemeine Druckvorstufe.
Abgabe der Illustrationen als belichtungsfertige und/oder bildschirmtaugliche Dateien.